Impressum

Dieser Blog wird von Martina Kunze betrieben.
Autorin: Martina Kunze

Unleugbare Tatbestände:
Ich bin auf halbem Weg zur Normalität.
Manchmal brennen mir die Schuhsohlen vor lauter Schreiben.
Ich bin kompromisslos in Sachen Sehnsucht.
Und ich lasse alles stehen und liegen für einen Traum.
Ich bin den Bäumen treu wie ein Hund
Permanent im Aufbruch.

Halfway back to normal.
With burning soles at times, of all that written.
Compromise my longings knoweth not.
And for a dream shall everything I drop.
Being true to trees like a canine,
Perpetually on the go I am.

(in tiefer Verbundenheit dank der großartigen Übersetzungsleistung von Herrn SalvaVenia)

Dies ist mein Disclaimer
Haftungsausschluss (Disclaimer)

Quelle: eRecht24.de – Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann  ich  jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Dienstanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich  keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch mich erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors bzw. Erstellers. Die Inhalte Dritter werden als solche gekennzeichnet.

Datenschutz

Die Nutzung meiner Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf meinen Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

http://www.e-recht24.de/muster-disclaimer.htm

UWG = Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb


Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Internetseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitte ich unter Berufung

auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.

Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Die Einschaltung eines Anwalts zur für den Dienste-Anbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichem oder mutmaßlichem Willen und würde damit einen Verstoß gegen das UWG wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Martina Kunze

19 Kommentare zu “Impressum

  1. Anonymous sagt:

    Liebe Martina Kunze, ganz lieben Dank für Ihre email- leider habe ich sie noch vor genauem Lesen aus großem Versehen gelöscht. Es war noch zu früh am Morgen.. könnten Sie sie noch einmal schicken? Liebe Grüße & Kafeeduft.

  2. SalvaVenia sagt:

    Ihre eingänglichen Verse mag ich und ganz besonder die auf dieser Seite. 🙂

    Da das Englische indes in dem, wie’s oben steht, nicht das erfüllen kann, was es gar sollte, nachstehend ein vorsichtiger Versuch meinerseits, die gedachten Bilder in die Fremde der anderen Sprache zu übertragen:

    Halfway back to normal.
    With burning soles at times, of all that written.
    Compromise my longings knoweth not.
    And for a dream shall everything I drop.
    Being true to trees like a canine,
    Perpetually on the go I am.

    Ihren Kommentaren, gewünschten Sternschnuppen und allen anderen guten Dingen gegenüber mag dies empfunden werden so als kleiner Weg des Dankeschöns. 🙂

    Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem wunderbaren Blog und herzlich viele Güße,
    Der Salva (manchmal bilingual) 🙂

    • martinakunze sagt:

      Jetzt bin ich aber sehr, sehr berührt
      Und zugleich beeindruckt ob ihrer bilingualen Kompetenzen.
      Sie reichen mir ein wirklich großes Geschenk.
      Ihr Weg macht mich gerade schüchtern bis sprachlos, ….also, was so alles aus dem Herzen herauswächst, versetzt mich immer wieder ins Staunen…

      Aus ganzem Herzen DANKE.
      Ihre Sprachübertragung wird einen gebürtigen Platz finden.
      In diesem Sinne
      Martina, die sich so sehr freut.

  3. christine zimmermann sagt:

    Liebe Martina,
    Ich danke dir für deine Antworten auf all die Fragen des Seins.
    Gesegnet ist dein Weg ,wo du auch bist!!!!
    Eine erfüllte Zeit christine

    • martinakunze sagt:

      Liebe Christine,
      es gibt Tage, die beginnen einfach zauberhaft. Du schenktest mir heute so einen zauberhaften Beginn des Tages. Ich danke DIR von Herzen! Es ist schön, wenn man einander zu berühren vermag. Deine Worte berühren mich sehr. Sehr!
      Ich bin Du. Du bist Ich.
      Bin ich gesegnet, bist du gesegnet.
      Was wir anderen reichen, geben wir immer auch uns selbst.
      liebevolles Lächeln..
      Ich mag dich.
      Ich wünsche dir Sonne im Herzen.
      Sei gesegnet.
      Martina

  4. Kirsch sagt:

    Liebe Martina,
    da es für mich im Leben keine Zufälle gibt und ich auf deine Seite gestoßen bin, möchte ich dir einfach meine Frage stellen.
    Kannst du uns einen Tipp geben wie wir die geplante Mexico Kupfercanyonreise ohne Reisebüro organisiern können? Es soll eine Reise in Andenken an einen lieben Freund werden, der uns im letzten Jahr nach Barra de Navidad
    eingeladen hat. Leider ist er durch einen Unfall im Februar diesen Jahres von uns gegangen. Anschließen möchten wir uns bei ihm in besagtem Ort von ihm verabschieden. Unser Reise wollen wir 2016 antreten. Es wär mir eine Herzensfreude von dir zu hören. Danke auch für die vielen interessanten Berichte und tiefsinnigen Ausführungen,die mich gerade sehr beschäftigen, da ich in einer Sinneskriese stecke.Liebevolle Grüße Sylke sylke.kirsch@gmail.com Tel: 0177 6855360

    • martinakunze sagt:

      Liebe Sylke,
      an Zufälle glaube ich schon lange nicht mehr. sehr liebevoll lächelnd. Ich freue mich, dass du mir schreiben mochtest.
      Telefon und email sind gespeichert.
      Danke für deine Offeneheit.

      Dass dich manche meiner Gedanken im Herzen berühren, berührt mich!!!
      Ja, in Zeiten wie du sie gerade erlebst, werden wir in die Stille geführt, in „Tiefsinniges“. Man stösst auf etwas in sich, was über den Blick des Alltags hinaus geht, Wir besuchen das Innere in uns. Das auf sich schauen, beginnt im Herzen und endet im Herzen….

      Solch` plötzlichen „Einschläge“ , solch schmerzlichen Momente führen uns direkt in unser Herz.
      Es gibt eine Paralelle: ein guter Freund von mir verunfallte im Februar.
      um so mehr schätze ich mein Wissen, eine Ahnung von dem zu haben, das hinter dieser „sichtbaren Welt“ noch ein ganzes Stück „Unsichtbares“ existiert. Dazu gehört für mich auch die Berührung mit dem – für mich – weisen Wissen der Maya und ihren Blick auf diesen Kosmos.
      Physisch mögen wir uns getrennt wahrnehmen, geistig sind wir eins, So hören wir von a l l e n alten Kulturen, ob Maya, Hopi-Indianer, Dogi, Indien, Ägypten ….wenn die Wahrheit aufgeht, ist das, wie wenn die Sonne aufgeht. Synonym für die Erkenntnis im Herzen….

      Ich mag Euren Herzenswunsch sehr:, im Andenken an Euren Freund, diese Reise antreten zu wollen!!! Einen Ort der Erinnerung aufsuchen, sich dort von ihm verabschieden. Mir fällt zu Eurem Wunsch dieses ein :
      Denn wo Liebe ist, da ist sie Eins.
      Energie verschwindet nicht, sagt uns die Wissenschaft. Gefühle sind Energie.

      Es gibt hinter dieser unserer sichtbaren Welt etwas für uns Unsichtbares. Daran zweifle ich nicht eine Sekunde.
      Energie geht nicht verloren.
      Hast du schon einmal den Wind gesehen? Wir fühlen ihn, wir sehen wehende Blätter, aber den Wind gesehen…haben wir noch nicht….und doch ist er da.

      Wie diese Reise organisieren?
      Meine erste schnelle Antwort wäre:
      Das hängt davon ab, von wo ihr kommt.
      Du könntest zum Beispiel, wenn du von Baja California kommst, mit der Fähre von La Paz nach Los Mochis, dich dort in den Zug (den Chepe) setzen, der dich durch den Canyon bringt, oder du lässt dich von Los Mochis gleich bis nach El Fuerte fahren, Erst dort beginnt die eigentlich schöne Zugstrecke bis nach El Fuerte. Es gibt Transfers von der Fähre oder auch vom Flughafen zu Hotels in El Fuerte.
      Busse, Taxis…sind da garantiert auch.
      Kommst du von Mexico City , dann von dort Flug nach Los Mochis buchen. Dort steht der Zug „Chepe“, So weit mir bekannt,fährt er bis zur Stadt Chihuahua ..das sind einige Kilometer…jene Canyons sind viel größer als der Grand Canyon.
      Chihuahua ist eine Millionenstadt.
      Der Zug macht Zwischenstopps, auch dort finden sich sicherlich Lodges, ist doch alles auf Tourismus abgestimmt, der Ort Creel soll das Herz des Canyons sein, von Creel könnte man – nicht mit dem Zug – sondern über den Ort Cuauhtémoc ( 2 Std) nach Chihuahua reisen. in Cuahetemoc gibt es eine deutsche Mennonitensiedlung.
      Es gibt Lodges, in denen du dich einbuchen kannst.
      Es gibt Jeeps, manche lassen sich sogar mal mit einem Taxi an einen Ort fahren. Der Konkurrenzdruck bei den Taxis ist enorm, zu viele Anbieter, alle wurden nach dem Crash Taxifahrer, mitunter fahren da Leute, die keine „Lizenz“ haben.
      In Xalapa (Bundesstaat Veracruz) fahren sie nach Verlassen des Stadtzentrums an eine Polizeidienststelle, müssen sich dort sozusagen anmelden für eine Fahrt außerhalb des „Stadtkerns“ – damit man, falls etwas passiert, besser nachforschen kann…(meine eigene Erfahrung im Bundesstaat Veracruz, Xalapa)

      Du kannst auch mit FernReisebussen fahren, tat ich von Xalapa (Bundesstaat Veracruz) bis nach Yucatan. Drei Tage nur mit Mexikanern unterwegs. Wenn Bus, dann in jedem Fall die First-Class, Deluxe buchen, ist nicht viel teurer und macht einen Unterschied. War eine tolle Erfahrung- alleine unter Mexikanern. Mexico hat ein wirklich gutes Netz, vor allem in den üblichen Touristen-Gegenden.
      http://www.ticketbus.com.mx und http://horariodebuses.com/mx sind Informationen über Busfahrpläne für Routen in Mexiko erhältlich.

      In jeder größeren Stadt gibt es Offices für diese Busse, zahlst bar ein und kannst dort den Tag wählen, Abfahrt buchen…
      Überland-Busfahrten sind mit Linien der 1. Klasse oder der Deluxe-Klasse („primera“ oder „clase ejecutivo“) sehr angenehm. Nur Pullover dabei haben – die Klimaanlage- wird kalt in der Nacht im Bus…:)

      Von Mexico City bis Chihuahua sind es wohl etwa 35 Stunden….
      bei langen Fahrten gibt es Imbisspausen.

      abgelegenere Gebiete oder innerhalb von Städten fahren Kleinbusse (Microbus) oder Sammeltaxis (Colectivo oder Pesero), die meist dann losfahren, wenn alle Plätze besetzt sind. (wie in Südafrika) Unterwegs werden sie an der Straße (Kreuzungen oder wichtige Punkte) herangewunken.
      Es findet sich immer etwas vor Ort.
      Busfahrten sind in Mexico ein bewährtes Transportmittel. Sie fahren immer und überall hin, sind günstig und angenehm
      Habt nur schön Bargeld in der Tasche. Geldautomaten sind eine Katastrophe….
      Taxis sind günstig. Fuhr von Cancun nach Las Palma 2 Stunden, Großraumtaxi, mit 5 Personen – knapp 50 Euro. Preis unbedingt vorher aushandeln!!!

      In der Stadt Veracruz fuhr ich einige Zeit mit dem Taxi umher, um ein Hotelzimmer zu finden. Ist wirklich bezahlbar die Fahrt mit dem Taxi…die helfen, wissen wo Lodges, Hotels zu finden sind. Die freuen sich auch, wenn du ihnen sagst, morgen bitte um .., dann möchte ich von Ihnen an einen anderen Punkt gefahren werden…
      In Xalapa hatte ich es auch mit einem Taxifahrer zu tun, der sich selbst nicht auskannte, der rief dann seinen Freund an und fragte, fand es noch ganz toll, ihm erzählen zu können, das eine deutsche Frau neben ihm sitzt, ich musste ihm Hallo in den Hörer sagen…:)

      An den Busbahnhöfen der verschiedenen Orte geht es mitunter verwirrend zu. Aussteigen ohne Gepäck, weil der Bus gereinigt, aufgetankt wird, auf der anderen Seite des Busbahnhofes parkt er dann wieder, dort muss man dann hingehen, um Fahrt fortzusetzen. Aber mit Mexikanern geht man nicht verloren. Sie helfen, schauen für dich mit.

      Ferrocarriles Nacionales de México (Internet: http://www.ferromex.com.mx)
      hierüber müsstest du etwas über den Zug im Canyon erfahren…

      Chihuahua-Pacific Railway „El Chepe“ (Internet: http://www.chepe.com.mx). Copper Canyon.

      Fahrplanmäßiger Fährverkehr zwischen La Paz (Baja California) und Mazatlán(täglich); La Paz und Topolobambo (drei- bis viermal pro Woche)

      Ich frrage nochmals bei einer Freundin nach, die seit vielen Jahren in Mexico lebt und melde mich dann gern wieder über deine eMail…
      bis dahin, Sonne im Herzen
      Martina

  5. Jürgen Kuckelkorn sagt:

    Sehr geehrte Frau Martina Kunze,

    ich würde sehr gerne telephonisch mit Ihnen in Kontakt treten.Gibt es hier von Ihrer Seite eine Möglichkeit.
    Ich sehr berührt von Ihrem Blog!
    Kurz zu mir:

    Ich bin Human-Heilpraktiker/ Heilpraktiker für Psychotherapie,verheiratet und Vater von 5 Kindern.Wir leben in Bochum.

    Mit ganz herzlichem Gruß,

    Jürgen Kuckelkorn

    • martinakunze sagt:

      Sehr geehrter Herr Kuckelkorn,
      ich möchte mich bei Ihnen sEEEHRRR für meine späte Reaktion auf Ihre mich ebenso sehr berührenden Zeilen entschuldigen. Ich bin jetzt erst wieder „bei mir daheim“ angekommen, war schnurstracks irgendwohin, erkannte, im Verlauf, alles Leben folgt Kreisformen. (lächelnd), warum du nicht, Martina? Eigentlich zu erkennen, die Natur hat wenig Bedarf an Geraden – ich hatte mich so auch umzuerzählen. Dies nahm einige Zeit in Anspruch. Ich freue mich sehr über Ihr „Berührtsein“ …von Herzen :DANKE, dass Sie mir dieses mitteilen mochten.
      Ich staune wohl auch …Sie möchten mit mir telefonieren? Ja….gern..meine Telefonnummer möchte ich an dieser Stelle nicht kundtun – so meine eMail: martinakunze@gmail.com
      Ich wünsche Ihnen für heute Sonniges.
      Seien Sie geherzt
      Martina Kunze (sehr lächelnd)

  6. Hallo Martina,
    ich bin gerade auf Deinen schönen Blog gestoßen.
    Sehr angetan hat es mir unter anderem Dein Photo von den „Ameisen teilen mit Menschen“.
    Meine Frage: Darf ich dieses Bild einmalig für eine Präsentation über Zusammenarbeit vor einem Publikum von Firmenmitarbeitern nehmen?
    Viele Grüße
    Holger

  7. Anonymous sagt:

    Sehr geehrte Frau Kunze,

    in meiner Promotionsarbeit über die Tempel Rolle und die Struktureigenschaften des Kollagens möchte ich in der Einleitung die nette Karte verwenden, die ich auf ihrer Rubrik über Qumran gesehen habe. Würden Sie mir dies erlauben? Es ist die Karte vom Totem Meer, wo links Judah und rechts Moab benant sind.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Roman Schütz

  8. adi sagt:

    Liest mal in der Bibel den Propheten hesekiel und stellt euch vor er habe einen Hubschrauber gesehen!!!! Dann versteht ihr vielleicht die hirogliven bei abbyDOS!!!! Weil macht INTELigent…
    Wen man mit der ISS dem Licht entgegen fliegt, wo landet man dann?? Vielleicht in der Vergangenheit???

    • martinakunze sagt:

      Wie? Wie….mir einen Hubschrauber vorstellen? Hesekiel lesen, okay. Es gibt keine Vergangenheit. Alles geschieht gleichzeitig…Alles Trugbilder, damit wir Welt ordnen können. (lächelnd)…danke für den interessanten Hinweis.
      martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s