Gedankenschiffchen

einatmen

 

Ein neuer Tag beginnt.
Ich bin dankbar für jeden Sonnenstrahl.
Wäre kein Licht, wären Dinge nicht sichtbar.
Der Mensch sieht Gegenstände um sich herum nur, wenn diese von der Sonne beschienen werden.
In unsere Augen werden Sonnenstrahlen zurückgeworfen.
Alles, was wir darüber sehen, ist von vergänglichem Wert.
Unsere Erinnerungen werden wir anderswo hintragen.
Nur was man erlebt, ist von bleibendem Wert.
Und so holen wir aus den Dingen das Bleibende heraus.

…und der Gedanke an Licht, das in der Seele lebt, bleibt.

 

Ein neuer Tag beginnt.
Ich bin dankbar für meinen Atem.
Durch das rhythmische Atem wird das Atmen des Menschen individuell. Wir atmen auf charakteristische Weise in die Umwelt hinein. Auf diese Weise schaffen wir mit auf der Erde.
Wir können unrhythmisch durcheinanderfluten und die Luft verunreinigen. Wir können aber auch ein einfacheres, ein rhythmisches Leben in größerer Ruhe führen. Wir können lebensvoll und rhythmisch in Verbindung mit den großen Weltgesetzen leben. Dann wir auch die Luft, die wir ein-und ausatmen, rhythmischer, reiner und besser.

Ein neuer Tag beginnt.
Ich bin dankbar für das Wort Ruhe. Das Wort hat eine magische Kraft. Wenn es mir gelingt, es in mir wirken zu lassen, durchrieselt mich ein Gefühl der Ruhe. Im Innern dieser Ruhe, finde ich mich selbst.

Ich bin dankbar für dieses Universum.
Es schenkt uns die Sterne.
Es schenkt uns wärmende Sonnenstrahlen, die uns verwandeln. Diese Wärme gibt uns ein großes Gefühl der Seligkeit.
Es schenkt uns die Morgenröte, den Regen und den wallenden Nebel und den schönen Mond.
In einem demütigen Sinne können wir in diesem Universum voll aufblühen und mit jenen Kräften in Verbindung treten. Ja, das können wir! Es zirkulieren Kräfte durch den Kosmos, so wie sie in uns zirkulieren.

Sie schmunzeln?
Schmunzeln Sie bitte nicht.

Es gibt so viel, das wir Menschen mit unserem Verstand gar nicht erfassen können in dieser wunderbaren Wunderwelt.

Unser Herz transportiert 400 Liter Blut pro Stunde durch einhunderttausend Kilometer Blutgefäße. 200.000 Kilometer reichten unsere Neuronen des Gehirns, reihten wir sie aneinander. Das ist die halbe Wegstrecke von der Erde bis zum Mond. 400 Milliarden Informationseinheiten pro Sekunde verarbeiten wir.

Ich durfte während meines Aufenthaltes in Mexico – dank der NASA – Klängen von verschiedenen Planeten zuhören.
Es ist nicht so gar nicht still in unserem Universum. Jeder Planet gibt Töne ab. Ein besonderes Erlebnis war für mich, den Klang der Erde zu hören. Unsere Herzen stehen in Resonanz mit der Frequenz des Herzschlages der Erde. Und das war sehr deutlich zu spüren in jenem Moment. Jene Frequenz wird Schumann-Frequenz genannt. Sie schien über die Jahrtausende konstant. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts  hat sie sich nachweisbar erhöht.
In unserem Sonnensystem geht es gerade rund. Die Sonne ist aktiver. Auf dem Mars entdeckte man Eis, obwohl sehr heiß. Dazu misst man dort ein Magnetfeld, während das Magnetfeld der Erde abnimmt. Am Jupiter steigt die Helligkeit. Gammablitze nehmen zu.  Die Auswirkung auf uns, sind vor Jahrtausenden bereits von den Maya vorhergesagt: Es wird zu einem weitreichender Evolutionssprung im menschlichen Bewusstsein führen.

Wenigstens fünf Minuten am Tage sollten wir uns ganz realistisch betrachten: Wir sind lediglich für  eine gewisse Zeit ein paar Millionen Zellen – und dann sind wir (so ) nicht mehr. Keine Sorge. Bewusstsein stirbt nicht. Es existiert immer.

Die grundlegenden Atome, aus denen unsere Hände, Füße und Köpfe bestehen, dienen als Brennstoff für Sterne. Es sind nicht nur die Atome in unseren Körpern, die in die Weiten des Universums reichen: Moleküle, die unseren Körper stellen, befinden sich im Raum. Die Bausteine für die Proteine und größere Moleküle, die auf die Erde regnen – Aminosäuren und Nitrate – finden sich in Meteoriten und liegen auf den felsigen Krusten von Mars oder Monden des Jupiters.

spiralig ins WasserSpringen wir ins Wasser, entsteht eine Spirale.

hunab-ku-silverDas wichtigste und heiligste Symbol der Maya für Hunab Ku.
Jene große, allumfassende Energie im Universum, die uns mit einschließt. „The Only God“. Der Weltschöpfer, der Mann und die Frau der Zeit. Die Mitte von allem, was existiert.
Dargestellt von den Maya als ein Schmetterling.

Was hat das mit uns zu tun?
Alles.

Wir scheinen uns zu entpuppen wie ein Schmetterling. Das galaktische Zentrum, bei den Maya Hunab Ku genannt, ist nicht ohne Grund als ein galaktischer Schmetterling dargestellt.

Ihre innere Mitte und meine innere Mitte und die innere Mitte von jedem Menschen sind miteinander verbunden, sagen die Maya. Genauso sind wir verbunden mit der Mitte von jedem Tier, jeder Pflanze, darüber hinaus mit der Mitte des Planeten Erde, mit der Mitte unserer Sonne und mit der Mitte der Galaxie. All das ist Hunab Ku.

Im Wasser, in der Luft, im Tierreich, in Muscheln, in Schnecken und im Pflanzenreich, in der großartigen Drehung der Milchstrasse –  überall schwingt es spiralig. Schauen Sie sich den Haarwirbel auf dem Kopf von Babys an. Selbst Planeten rotieren spiralförmig um die Sonne,  Elektronen wirbeln spiralförmig um den Atomkern.

Kinder, dfibonacci mix spiralen in naturie noch mit dem Kosmos verbunden sind, tanzen gerne spiralförmig.

Überall im Universum finden wir ähnliche Proportionen und Konstrukte. Die ganze natürliche Welt , so vielschichtig und komplex sie uns erscheinen mag, scheint auf Zahlen und geometrischen Formen aufgebaut zu sein. Zahlen stehen in engem Zusammenhang mit Klängen und Schwingungen, daher findet man diese fundamentalen mathematischen Geometrien auch als Klangbilder und Kristallformen wieder.

Ich berichtete bereits vielfach über das Mysterium der Zahlenmystik in meinem Blog. Auch über die Solfeggio Frequenzen, jene Heilklänge, die auf  mathematischer Perfektion basieren und auf die Quersummen 3 – 6 – 9 reduziert werden können. Wasser kann durch elektromagnetische Schwingungen, Klänge, Symbole und anderes beeinflusst werden. Die Zahl 12 ist die große kosmische Zahl in China genauso wie sie es in Babylon war. Es gibt harmonische Prinzipien des Universums. Spiralförmige Energiefelder finden sich überall.

heilige geometrie daumenEs gibt da etwas, das unser Leben bestimmt. In der gesamten Natur finden sich die gleichen Muster. Ob in der Sonnenblume oder im Kaktus, ob im Wasserwirbel oder in einer Galaxie, überall treffen wir auf das gleiche System von Informationen. Jede einzelne Schwingung, jede einzelne Frequenz wirkt auf uns Menschen, auf unser Befinden, auf die Natur, den Kosmos.

Nada Brahma – Die Welt ist Klang.  Die 8 Hauptgruppen des Periodensystems korrespondieren mit den 8 Tönen der Tonleiter. Die Planetenbahnen des Sonnensystems lassen sich in musikalischen Harmonien ausdrücken. Goethe sagte: „Architektur ist gefrorene Musik“. Eigentlich ist jede Form in der Natur von harmonischen Proportionen durchsetzt. Alles klingt in der Stille.
Erst jüngst wurde im Fernsehen über einen blinden Mann berichtet, der die Welt hörend „sieht“. Die Wissenschaft brachte der junge Mann zum Staunen. Häuser, Treppen, Bäume  – alles wurde zeichnerisch korrekt von ihm dargestellt. Der Mann fährt Fahrrad.  Er sagt: „Ein dicker Baum klingt anders als ein dünner Baum. “

Und wir? Wir haben vor langer Zeit verlernt, von scheinbaren Seltsamkeiten zu lernen. Sie erschrecken uns, hinterfragen sie unsere Scheinsicherheiten.  Je tiefer sie uns berühren, desto stärker fühlen wir uns von ihnen bedroht. Deshalb fällt es uns ja so leicht Ersatzwelten zu schaffen. Wir sehen nur, was wir sehen wollen und den Rest ignorieren wir….

Um es mit Friedrich Nietzsche zu sagen: „Solange man die Sterne als etwas über einem betrachtet, fehlt einem immer noch ein Standpunkt des Wissens.“

Die Maya sagen uns nicht ohne Grund: „All is about Harmony.“

Unser stark ausgeprägtes Ich-Gefühl bringt diese Harmonie durcheinander. Beim einen mehr, beim anderen weniger. Durch diese extreme Ichheit entstand Missklang.

….Es kommt schon auf die kleinen scheinbar unbedeutenden Handlungen an.

 

Einatmend.
Hallo Moment.

Ausatmend.
Ich bin hier.

Ein neuer Tag beginnt.
Ich bin dankbar….

Advertisements

27 Kommentare zu “Gedankenschiffchen

  1. sugar4all sagt:

    Wunderbar geschrieben! Danke für diese bewussten und tiefen Leseminuten!

    • martinakunze sagt:

      Ich danke dir, liebe Sugar.
      Ich höre dich, würde ein Maya jetzt sagen.
      ich höre dir zu. Ich BIN da. Gerne höre ich dir zu.
      Einatmend – ausatmend.
      Einen HerzensGruß lege ich dir mitten auf dein entstehenden Gedichtband…lieblächelnd.
      martina

  2. arabella50 sagt:

    Und dabei bin ich dir ganz nah..
    Herzeliges

    • martinakunze sagt:

      Ach du liebe Arabella,
      ich genieße diese Verbindung mit dir…Herzensnähe, wissend man schwimmt auf einem ähnlichen gefühlten Gedankenschiffchen.
      Schon erstaunlich, was so möglich wird über einen Blog.
      Ich wünsche dir heute einen warmen,weichen Regen – den soll es heute bundesweit geben.
      Fröhliches dir.
      martina

  3. SalvaVenia sagt:

    A Day in the life of …

  4. enigma57 sagt:

    Besonders uber die Mayas Rhytmus und Klang der Planeten. Habe Sie schon empfholen einem Madschen von Dusseldorf,Vorname Vanesa ! Sie hat schon Ihre komentare gelesen. Danke Georg,  von Dusseldorf .

    Wysłane z telefonu Samsung

  5. Roswitha sagt:

    Betrachte den Violineschlüssel sagte einst Metatron zu mir.
    Er beginnt mir dem Erdton >gHelfer Gottes< El hebräische Bezeichnung für Gott

    • Roswitha sagt:

      Beitrag wurde nicht vollständig genommen
      ich ergänze: >g< ist der Erdton, der Notenschlüssel kreist um diesen, zieht hoch hinauf holt kosmische Energie um sie tief in der Erde zu verankern.
      Er ist der Archetyp für die Elohims

      Glossar: Elohim sind die Helfer Gottes/El = hebräische Bezeichnung für Gott
      Roswitha

      • martinakunze sagt:

        Liebe Roswitha,

        g ist der Erdton…der, dein Notenschlüssel ist der Archetyp für die Elohims – wieder etwas gelernt. DANKE!!!…Ja, ich erinnere mich an ihn. Er kreist um den Erdton, zieht hoch und verankert tiefe Energie in der Erde. .Ganz ohne Zweifel teilen sich Dinge aus der geistigen Welt mit. …Jene Energien, die Elohims…ja, die Helfer Gottes. Malakh im Aramäischen, Malach Hashem im Hebräisch (der Sohn, der zum Menschensohn wird durch die Elohims..die Bewohner der Lichtsphäre.)..Du hast den Draht…ist mir ja klar….lieblächelnd….ein Violinschlüssel… ..Ich staune..Es bleibt spannend. Danke, liebe Roswitha.
        „Und der Jüngling ging heraus und der Engel machte sich mit ihm auf den Weg…“ (Auszug aus aramäischen Texten vom Toten Meer; Daniel-Handschriften)
        .

    • Flip sagt:

      voilà, le Super Bowl ce ne sont pas que des &ln&ro;qabsp;derrièues shaking« . L’évènement crée déjà la polémique depuis des jours, depuis que les

  6. Erika Laufer sagt:

    Liebe Martina
    einfach nur Danke!
    Herzliche Grüsse
    Erika

  7. Anonymous sagt:

    wie geht es dir

  8. Anonymous sagt:

    wie geht’s dir

  9. nakedberlin sagt:

    Danke für die wunderbaren Worte! Das Symbol der Maya als Kette ist sehr schön und die Geschichte noch schöner. Liebe Martina, Danke für Deine Worte Dein Schreiben Dein Aufwecken Deine Empfehlungen und einfach Danke das Du Dich mit Deinen Erfahrungen und Deinem unendlichen Wissen teilst! Ich wünsche Dir eine liebevolle Weihnachtszeit mit Dir Deinen Gedanken und liebevollen Menschen.
    😉

    • martinakunze sagt:

      Liebe Kate,

      bin wieder da. Da. Da.
      Wieder On-Line.
      Ja – alles gehabt. Ich war umgeben von liebevollen Menschen und ja, auch mit meinen Gedanken – vor allem aber war es die Stille, die mich durchflutete.
      In größter Ruhe….einfach rythmisch.( lieblächelnd.)
      Kate, liebe Kate, was soll ich zu so viel Liebem sagen? Meine Wangen glühen….*schmunzel…
      Ich…ich schreibe einfach, wonach mir ist….Alles ist Augenblick, hier ein wenig Blau, dort ein wenig Grün
      Ich danke und danke dir von Herzen für deinen allerliebsten Wortwellen und Wünsche zur Weihnacht…und überhaupt!!! Schön, dass es dich gibt, als Kate und als nakedberlin mit deinem wunderbaren Blog!

      Ich sende dir aus der Tiefe meines Herzen die besten Wünsche für das Jahr 2015: Gesundheit, Licht, Liebe, Leben – in allen Lebenslagen. Dass du sicher schreitest deine Lebensbahn, Liebewärme hegst im Wesenskern, Hoffnung und Vertrauen legst in alles Denken, Kraft durch dein Herz fließt,

      Ganz liebe Grüße
      Martina

      .

  10. Einatmen
    ICH DANKE DIR LIEBE MARTINA für diesen wunderschönen Blogbeitrag

    Ausatmen
    Ich schicke dir einen dicken spiralförmigen Kuss durch all die Weiten des Universums.
    Ich bin dankbar, dass wir uns in den Weiten des Internets gefunden haben und bin dankbar für jedes Schmunzeln, Lächeln und Lachen, das du mir geschenkt hast.

    Sei umamrt. Auf ein klingendes, schwingendes, Glückseligkeit bringendes 2015

    • martinakunze sagt:

      Wieder da. Wieder da.
      Wieder On-Line.
      Es könnte an dieser Stelle nicht schöner beginnen.
      Du liebe Herzberührerin, ich danke dir so sehr für deine lieben Worte und für jenen spiralförmigen Kuss, den du mir durch die Weiten des Universums reichtest!!!!

      ..und ich halte meine Freude darüber in den Armen… Mein Gesicht glüht sozusagen vor Freude

      …und so ist etwas geboren. Und zusammen lächeln, lachen und schmunzeln wir. Jaaaaa-aa!!!!
      Und…
      Ja, lass uns auf ein klingendes, schwingendes Jahr 2015, auf ein Jahr der Glückseligkeit anstoßen, liebe Mareike!
      Was wir zulassen, wird geschehen. (lieblächelnd.)

      Deine Blog-Geschichten bleiben mir in Reichweite. Und ich freue mich riesig auf neue Mr. Murphy-Abenteuer und deine „Reiseberichte“ durch stille Landschaften.
      Liebe Mareike,ich bin ebenso dankbar über unsere Begegnung im WWW. Doppelpunkt, Dank , Danke von Herzen.
      Ich bin dankbar, dass du bist. Ich bin dankbar, dass ich bin.
      Und wieder beginnt ein neues Jahr.
      In diesem Jahr warten zwei Mondfinsternisse auf uns. *schmunzel. Seit dem 21.12.2012 bewegt sich die Erdachse wieder auf das Zentrum der Galaxie zu und nicht weg (wie jene Jahrtausende zuvor).

      Mit einem ruhigen kräftigen Atemzug: Ich wünsche dir DEINE Kraft in dir, Raum um dich herum, das Weltenlicht in deinem Herzen, dieses Zeichen Sinn, das dich aufgerichtet trägt – in allen Lebenssphären.

      EIN FROHES NEUES JAHR, liebe Mareike.
      Sei du auch umarmt.
      Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s