Ich gehe ins Licht

herzkarte

 

„Bist du kindisch?“
„Genau. Sollte man immer sein.“

Meine Freude sitzt wie eine Nektarblase in meinem Herzen.
Mein Herz braucht Licht.
Es will erblühen.

Das wundervolle Wasser in meinem „Alone Lake Sea“ lehrte mich immer schon, jenseits des Nebels im Kopf will Wasser nur fließen und jenseits unserer Probleme will unsere Seele einfach annehmen und weich werden. In jedem gibt etwas  grundlegendes Klares, von wo aus wir Licht zurückatmen.

Und doch können wir – ich weiß auch nicht wie – in einem kleinen Augenblick der Lebendigkeit so dichtmachen. Einfach einen Berg weit entfernt sein von unseren Gefühlen. Als würden unsere Gefühle den Blick der anderen nicht überleben. Man traut der Tiefe nicht. Wir halten die wichtigsten Dinge dann so versteckt, das sie kaum wachsen können. Wichtigste Dinge beginnen sowieso schon so weit drinnen im Herzen, dass wir sie kaum selber hören. Tiefe Herzensseufzer sind Ausdruck von beidem. Und dann stehen wir mit angezogenen Flügeln und zögern, zu zeigen, wer wir sind.  Statt abzuheben und zu werden wie Kinder, …die Hand in das Wasser lassen, sich entspannen und in die Tiefe gehen, ein Stück auftauchen, um unter der Oberfläche zu ruhen. Dort verlangsamt sich alles. Wissend, wir sind getragen.

 Es ist unser Leben.

 

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu “Ich gehe ins Licht

  1. arabella50 sagt:

    Sehr wünsche ich mir kindliche Freude zu bewahren, wie sollte die Schwere sonst auszuhalten sein.
    Herzeliges

  2. magguieme sagt:

    Danke für diese Worte, die du aus deiner Tiefe mitgebracht hast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s