Der kleine Frieden

 
Weil er ganz anders ist. Als wer?
Als so viele andere Männer.
Wenn Sie ihn hören, wissen Sie, was ich meine.
Divakars Heimat ist das Herz.

Es heißt, die Weisen zeigen den Weg,
tausend Meilen ohne einen Schritt,
zum Herzpunkt.

Ein Gespräch, an das ich noch lange zurückdenken werde.
Ein Licht auf meinem Weg – vielleicht auch ein Licht auf Ihrem Weg?

Ich danke für die Begegnung.
Ich danke für das neue Werden.

 

 

 

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Der kleine Frieden

  1. magguieme sagt:

    Und die Erkenntnis, dass es mir niemals wirklich gut gehen kann, dass mein Hunger niemals vollständig gestillt ist, solange es einem anderen Menschen noch nicht gut geht oder er Hunger leidet ~~~

    • martinakunze sagt:

      Liebe, liebe Marga

      genau.
      Ja.
      Niemals vollständig…
      Kann es nicht sein

      …ich danke dir.

      Wir haben miteinander zu tun,
      mehr als wir glauben, viel mehr..

      „Gehe nur Wege mit Herz“ schrieb ich vor vielen Monaten in diesem Blog.

      Eine Umarmung von mir für dich.
      Herzgrüße
      martina

  2. magguieme sagt:

    Es geht gerade darum, auf das eigene Herz zu schauen, da kommt der junge Mann dazu. Ruft ein Hallo, will gesehen werden, er gehört auch dazu. 🙂

    Wichtig auch zu erkennen, wie bedeutsam es ist, dass wir unsere Freude, Liebe und Wertschätzung leben. Wie könnten wir sie sonst weitergeben?

    • martinakunze sagt:

      *Lach, der kleine Bub, ja der war lustig.
      Ich ließ geschehen. Er wollte auf dem Sockel auf dem wir saßen, weiter spazieren, darum rief er „Hallo“
      The Best. 🙂

      Ganz sicher, ich stimme so sehr zu. Unsere Freude, unsere Liebe, unsere Wertschätzung – auch unsere Kraft, die wir anderen geben können.
      Die haben wir auch…:)

      Alles ist in uns, alles…..alles kommt aus uns…

      Mir sagte jüngst ein weiser Mensch, ein wirklich sehr weiser Mensch dieses:
      Deinem Kind würdest du immer verzeihen. Es ist fast erschreckend, festzustellen, dass jenes Kind dort drüben auch deines sein könnte und ihm nicht zu verzeihen…..
      Stell dir vor, DU BISTder andere nur in einer anderen Zeitdimension.

      🙂

      Herzöffnung, jeden Tag wieder üben.
      Das ist unsere Herausforderung.

      und noch eine Umarmung.
      Die sind gesund. *lach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s