Mich durchdringt ein Gefühl

gletscher trifft auf ozean Alaska

Gletscher trifft auf Ozean, Alaska.

Weltweit soll es 160.000 Gletscher geben in 19 Regionen der Erde. Überall geht Eis verloren, wenn auch mit geringerer Geschwindigkeit als bisher vermutet.  Die grössten Masseverlusten beoachten Forscher in Alaska. Hier verlieren die Gletscher jedes Jahr 50 Milliarden Tonnen Wasser. Es folgt Grönland.

Alaska enthält alles, was sich so mancher wünscht: Abenteuer, Reisen, Freiheit. Natur, Eis, Einsamkeit, Blockhüttenzauber.  Mit Jack Daniels durch die Prärie, vorbei an Navajo-Indianern hin zu den Athabasken-Indianer im weiten Land des nördlichen Amerikas. Grizzli-Bären, Eisbären und mächtige Elche,  Buckelwale, Orcas, Seelöwen und massenweise Vögel sind in Alaska zuhause. Im Beringsee sind die größten Fischfangflotten unterwegs.  Die Behringstrasse war vor vielen Tausenden von Jahren eine Landbrücke zwischen Sibirien und Alaska.

17 der höchsten 20 Berge der USA befinden sich in Alaska. Mehr als 3000 Flüsse schlängeln sich durch das Bundesland. Ein gestochen scharfer Horizont aus gelbgrünem Licht. Polarlichter. Überirdisch, kosmische Erscheinungen im Januar und Februar. Tausende Japaner und Thailänder reisen in jenen Monaten in die arktische Wildnis unterhalb des Sternbilds Großer Wagen.
Hier herrscht Permafrost, Ausnahme ist Südalaska. Trotzdem ist Alaska keine Eisbox. Alaska hat hohe Berge im Norden, weite Ebenen bis zum Polarmeer und dichte Regenwälder im Süden.  Hier geht der Mensch im Raum verloren. Das Land ist fünf Mal so groß wie Deutschland und hat Einwohner wie Frankfurt. Durch seine Lage an drei Meeren gibt es sehr verschiedene Klimazonen. Alaska, so sagen die Klimatologen, sei für das Klima der Kanarienvogel. Temperaturen von plus 30 Grad und minus 30 Grad. Sturm und Dauerregen. Die niederschlagreichsten Gegenden der Welt finden sich in Alaska.

Es gibt sie, die Orte, die sich jenseits der Zeit offenbaren. Wo das Licht mehr ist als Licht und doch nur Licht.  Das Universum als gemeinsame Grundlage.

Einheit des Lebens.

Mich durchdringt ein Gefühl.  Wenn alles, was es gibt, da ist, wo ich bin, dann sind Landschaften möglicherweise ein Spiegel für die Reise in unserem Leben. Alaska klingt mir danach.
Es gibt sie die Orte, an denen man nicht mehr weitergehen kann und nicht muss. Schwindelerregende Aufstiege in die Berge. Höhen und Kälte, die alles in uns zusammenschnüren. Auf schmalen Wegen unterwegs, während unter uns das Eis knirscht. Wahrheiten, die wie Wale aus der Tiefe auftauchen. Die Weite, die der Seele Ruhe schenkt. Der Gipfel der Liebe, der in uns erst freigelegt werden muss. Unsere Herzen geformt wie der Felsen vom Wind. Wasser, das etwas wachsen lässt. Die Anstrengung der Reise, aber auch unsere Faszination und Freude an ihr. Das Bedürfnis weiterzumachen. Mittendrin in den Kräften des Lebens stecken.  Das Teilen einer Landschaft, in der alles heilig zu sein scheint. Eis, Berge, Tiere, die sich den Bewegungen der Natur hingeben. Unser Leben, das sich offenbart für jene, die in Bewegung bleiben. Etwas, was uns zieht, und uns zu gipfelstürmische Experimente verleitet. Unser Atem, der ein Stück Himmel  ist und durch den ein Vogel fliegt. Feuerwege, durch die man allein hindurch muss, um authentisch zu werden.  Sichtweisen, die uns wie Landschaften einladen, den Widerstand aufzugeben. Farbspiele der Natur ähneln den Fragen unseres Lebens – die Pinsel unserer Gefühle. Die Sehnsucht, die eine solche Landschaft zu erwecken vermag. Wasser im lebenden Wasser, in Liebe lebende Liebe, etwas lebendiges „Kleines“ in einem lebendigen Großen.

An der Quelle.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mich durchdringt ein Gefühl

  1. magguieme sagt:

    das ist Poesie! DANKE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s