Höre auf, dich in das Leben einzumischen

papierschiffchen2

„Ooooh, ich brauche ein Wunder. Ich durchlebe eine ernste Krise. Ich lebe in Panik. Meine Daten sicherte ich bereits auf dem Rechner meiner Freundin. Ich sandte sie auf den Universitätsrechner nach München und mein Freund der LKW-Fahrer hat sie auch gleich noch auf seine externe Festplatte für mich speichern müssen. Ich hab`mir schon eine Liste von lauter No-No`s für Autoren in schwierigen Zeiten geschrieben, um die nächsten Wochen zu überstehen. Ich sorge mich um meine Blogs, meine Platform, mein Buch, das noch nicht fertig ist. Und um meine Followers und Likes sorge ich mich auch. Meine Follower fragte ich im letzten Tweet, warum followed ihr, ich bin doch solch`ein Looser „, klagte Pet in hohem Ton.

„Du quälst dich mit Problemen ab. Warum?“, fragte ich.

Pet sah mich verdrießlich an. „Warum? Ich bin nur ein Mensch!“
Es meinte stillschweigend, sie sei schwach und hilflos.

„Ich weiß nicht, wer mir da täglich begegnet, aber ich sag`s dir, aus der Walt Disney Familie stammt er nicht. Der ist weit schlimmer und destruktiver. Der passt als Figur in einen Hitchock-Film. Ich rede von meinem persönlichen inneren Kritiker, der glaubt der offizielle Herrscher über meine Ängste zu sein.

monsterfiguren

„Du klingst wenig hoffnungsvoll.“

„Na, wie  idiotisch muss man denn sein, nicht die Hoffnung in diesem Wirrwarr der Karrieristen aufzugeben!“, antwortete sie verwundert.

„Schon seltsam, wenn du etwas vollbringst, dass alle in Erstaunen versetzt, sagen wir sofort wunderbar. Aber wenn wir den Wechsel von Tag und Tag beobachten, die Jahreszeiten,  wenn wir sehen, wie jedes Jahr wieder die Früchte an den Bäumen reifen, dann verlieren wir kein Wort darüber. – –
Pet  hörte mich nicht.

„Und jetzt auch noch der Frontalangriff dieses Monsters. Er ist die Aristocat aller Katzen und hat die Stimme von Cinderella`s Stiefschwester. Er flüstert mir Lügen in meine Ohren und hofft, dass ich ihm glaube. Er ist die größte Gefahr auf dem Weg in meine Karriere. Und ich erlaube  ihm auch noch, mich in meine Ängste zu ziehen, als sei er mein bester Freund. Oh! Oh! Er behauptet, ich sei Schuld an den Dingen, die nicht laufen. Er sorgt dafür, dass ich mich mit anderen vergleiche. Neulich meinte er zu mir, ich sei nicht die Beste und darum sei ich ein Niemand. Und er tritt mir auf die Füße für die belanglosen Fehler. Der führt sogar Listen über meine Vergehen. Er setzt Standards der Perfektion, die ich niemals erreichen kann. Und wenn ich dann versage, schimpft er auf mich ein. Und in den wenigen Momenten, in denen ich lache und Freude erlebe, attackiert er mich sogleich. Er findet, ich seine eine Versagerin, ich sollte es lieber gleich bleiben lassen. Der ist total verrückt und ich klebe an ihm. Das Problem ist, ich vergesse, wieviel Power ich eigentlich habe.  “

girlies

„Sag` ihm, er soll seinen Mund halten! Du denkst zu viel über dich nach. Du klammerst dich an deine Argumente. Deshalb hast du nichts als deine Probleme. Du erwartest keine Wunder, sondern Feuerwerke. Was du brauchst ist auch kein Wunder, sondern nur ein wenig Menschenverstand! Du solltest genau dort hingehen, wo es sich ziemlich düster in dir anfühlt.“

ladies2„Ausgezeichnet! Du wirst mir sicherlich sagen können, wo dieser Ort in mir ist?“ Pet verzog ihr Gesicht.

„Dort, wo deine beunruhigenden Emotionen sitzen“, antwortete ich.

„Denen bin ich doch nah. Den ganzen Tag denke ich über meine Gefühle nach. Ich denke an nichts anderes!“, empörte sie sich.

„Denken? Denken ist nur ein Mittel, um sie wegzudrängen. Dann kannst du auch gleich einen Hammer nehmen und mit ihm auf deine Gefühle schlagen, in der Hoffnung, sie verschwinden“, sagte ich.

„Sie verstören mich. Ich glaube, ich habe zu viel Angst“, antwortete sie.

„Dann hast du eben Angst. Angst zu haben, ist nichts Besonderes. Deine Gefühle sind nicht dein Problem. Es sind deine Gedanken.“ Ich lachte, damit das hier nicht zum Wahnsinn führte.

„Und …wie soll ich bitte meine Furcht überwinden?“, fragte sie hartnäckig.

„Durch Akzeptanz. Folge deinen Gedanken nicht. Lass sie nicht auf dein Herz wirken. Lass los. Nimm dich nicht so wichtig. Fühle. Auch wenn es sich um einen emotionalen Riesenkracher handelt. Auch wenn der Schmerz am Kern deines Egos rührt. Egal, ob es ein stärkendes oder schwächendes Gefühl ist. Fühle sie alle. Geh hinein in sie, dadurch gewinnst du Einsicht. Es kann enorm befreiend sein, wenn du deine Gefühle  nicht mehr blockierst.
Ein weitere Methode ist das Mitgefühl. Bringst du allem mehr Mitgefühl entgegen, reduzierst du Meinung. Und wenn du Meinung über alles und jeden reduzierst, baust du deine dich einschränkenden Gewohnheiten ab. Damit öffnest du dein Herz.“

„Klingt alles zu neu für mich.“ Pet runzelte die Stirn.

„Ego, meine Liebe. Alles Ego.  Diese Rastlosigkeit macht dich arm. Immer gehetzt, immer gejagt.  Allen Lebewesen ist eine Kraft zueigen, sogar eine winzige Ameise, ein Baum, ein Sonnenstrahl verfügen über ihre ganz eigene Kraft.  Wieso solltest ausgerechnet du nicht über diese Kraft verfügen und nicht gut genug für deine Aufgaben sein? Lüfte dich aus. Lass los. Und lass noch mehr los. Wir leiden unter der Krankheit, ständig im Gespräch zu sein und fast nichts zu sagen. Wir begraben die Liebe in Worten und Lärm, in Plänen,  Projekten und Systemen. Wer viel zu tun hat, sollte wenig reden. Geh an deine Arbeit! Ziehe dir Menschen in dein Umfeld, die dir gut tun. Schreibe alle Menschen, die dich lieben und wertschätzen, auf einen Zettel und hänge ihn dir an deinen Computer. Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen.  Und vergiß nicht:

Das, was eine Bedrohung für das Ego darstellt, ist eine Befreiung für das Herz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s