Und so verläuft das Leben

fuehrung

Und so verläuft das Leben.

„Du bist glücklich und du bist unglücklich und wieder glücklich und wieder unglücklich und wieder glücklich.
Es gibt gute und schlechte Tage und richtiges und falsches Verhalten. Es ist eine Wort-Bild-Musik, ein Schau-und Lesebuch am Ende deiner Tage. Am besten du gehst total damit um.“

Brunhilde drückte mir den Waschlappen mit Eis gegen meine Wange. Erbarmungslos fuhr meine liebe 82-jährige Freundin mit ihrem Mercedes mit Regenabpralllack und verwandelte einen Pfosten zu einem Häufchen Elend. „So wie ich das sehe, musst du jetzt die Polizei rufen“, sagte ich. Der Fleck in meinem Gesicht wurde danach rot.

„Was meinst du mit total umgehen?“, fragte ich.

„Ich muss nichts rechtfertigen und nichts verstehen, meine ich damit.“herzbaustelle

Ich verschränkte die Arme und starrte mit gequälter Miene auf die Wand. Sie presste das Eis wieder auf meine Wange. Meine Haare würden gleich grau werden, gleichmäßiges stahlgrau als Zeichen reinstes Leiden.

„Ich akzeptiere den Tag und die Nacht, meine ich damit. Das Herz lässt uns Schmerz fühlen, aber auch nur, weil es uns Freude fühlen lässt.“

„Sag das mal meiner Wange! Willst du nicht doch deinen Führerschein abgeben, liebes Brunhildchen?“, sagte ich und räusperte mich. Puuh, jetzt war es raus…

Sie hatte vermutlich keine Lust, sich mit mir darüber zu unterhalten und untersuchte stattdessen meine Wange. „Am Anfang war es noch ziemlich harmlos, Mädchen, mmh…“

„Das haben die Deutschen auch gesagt, als sie den Zweiten Weltkrieg verloren haben.“
Der Waschlappen klatschte unsanft auf meine Wange zurück.

auto2„Dein kleines Wehwehchen wird es mit der Weltgeschichte nicht aufnehmen können. Das Leben läuft so wie es läuft. Im Leben gehen eben ein paar Dinge schief. Das gehört mit dazu“, sagte sie, „vermeide also keine Schwierigkeiten, denn sonst wird dein Leben fade. Was du auch erlebst, deine Herausforderung besteht darin, es zu akzeptieren, ohne darüber zu urteilen und es bedingungslos anzunehmen.“

Auf meinem Gesicht lagen ein verlorener Ausdruck und ein eiskalter Waschlappen.
„Hmm, morgen wird`s wohl bläulich werden“ , sagte sie in sanftem Ton.
„So unbrunhildemäßig. Höre ich etwa Mitgefühl aus deiner Stimme?“, fragte ich mit einer Schmunzelfalte an meinem Mund.
„Farbgebung ist eine nicht zu vernachlässigende wahrnehmungspsychologische Größe. Farbe – vorzugsweise blau und rot – heben die harte Kontur der schwarzen Linie auf. Rot und blau heben sich auf einem Blatt Papier  von Schwarz und Weiß ab.
„Klingt wie ein optisches Gedicht. Ich kann ja den Rest meines Gesichtes mit weißer Kreide anmalen, damit es sich noch besser abhebt.“ Zum Glück reichte sie mir ein Stück Eisschokolade und so fühlte ich mich sofort wohler, weil in glückliche Kindheitstage zurückversetzt. Kreisellutscher am Stiel für 10 Pfennig und Lakritzschnecken für 5 Pfennig, lose Himbeerbonbons mit so einem Loch, die so herrlich auf der Zungenspitze jongliert werden konnten.

Und weiter ging`s mit la vita totale.

brunhildewaschlappen“ Total mit dem Leben umzugehen meint, wenn es dich manchmal in schwierige oder gar falsche Umstände führt, dann gehe dorthin. Wenn du falsch liegst, liegst du eben falsch. Daran ist nichts falsch. Alles, was wir tun können, ist uns zu erfahren. Sei dir einfach dieses Moments bewusst. Wenn ein falscher Weg für dein Wachstum notwendig ist, dann wird er geschehen. Hüte dich nur vor denen, die dich zu deinem eigenen Besten kritisieren. Und gib besonders acht, wenn sie auf deine eigene Schuld anspielen. Du schuldest niemandem etwas außer der Wahrheit. Wenn ich mich anderen gegenüber falsch verhalten habe, kann ich das korrigieren und das werde ich tun. Wenn ich das nicht kann, laß ich es bleiben. Bereuen heißt, jetzt unterscheiden zu können und nicht etwa damit anzufangen, gegen sich selbst -in sich selbst – zu kämpfen. Das hat keinen Zweck.  Nein, ist keine schlechte Antwort, wenn dich Leute einladen, dich selbst zu verraten. Egal, wie weit sie andere erforschen, am Ende werden sie, werden wir stets zu uns selbst zurückkehren. Und zieh`dich lieber aus dem Geschäft mit der Anerkennung heraus. Es ist in Ordnung nicht bereit zu sein. Es ist in Ordnung Menschen und Situationen abzuweisen, bei denen du dich nicht sicher fühlst. Schmerz ist eine Tür, durch die du gehst, sobald du bereit bist. Bis dahin entscheidest du, wie schnell du gehst. Lass dir von niemand die Geschwindigkeit deines Heils diktieren.  Für ein authentisches Leben folgst du besser deinem eigenen Herzen.“

maedchenwaschlappen„Warum haben  Menschen solche Angst, in die falsche Richtung zu gehen?“

„Das ist ein Egotrip. Warum haben wir so Angst in einer schwierigen Situation zu sein? Na, weil eine schwierige Situation das Ego auflöst. Eine gute Situation dagegen bestärkt das Ego. Warum gibt es so viel selbstbeherrschte Menschen, die so schnell nervös werden. Warum gibt es so viele Menschen, die berühren, ohne andere zu berühren? Bloß nicht die Energie des anderen spüren. Sie kommen gerade noch so zurecht mit einem Klischee wie dem  Hallo, wie geht`s. Bloß keine Lebensenergie spüren. Ließe man sie zu, käme das Unterdrückte zum Vorschein. Dann doch lieber kalt und erstarrt sein. Wer will schon wach werden? Wer will schon Schmerz empfinden. Dabei ist Schmerz gar nicht dazu da, um uns unglücklich zu machen, sondern bewusster. Diese Lektion wird immer wieder mißverstanden.Was immer geschieht, geschieht, das meine ich mit.

Geh mit dem Leben total um.

Advertisements

2 Kommentare zu “Und so verläuft das Leben

  1. magguieme sagt:

    “Ich muss nichts rechtfertigen und nichts verstehen”, lese ich und: „Dabei ist Schmerz gar nicht dazu da, um uns unglücklich zu machen, sondern bewusster.“
    Ich lass es eintropfen. tropf, tropf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s