Alles macht Sinn

blumeriesig

Die Wahrheit ist klein. Und vieles von ihr scheint eine Wiederholung.

Alles macht Sinn, das Leben kennt keine Verschwendung.

Nichts geschieht einfach so, alles hat eine Bedeutung, einen Zweck, einen Sinn.
Wenn ich mir eine Grippe hole, und das Bett hüten muss – hat es einen Sinn.

Wenn ich von einer schweren Krankheit genese – hat es einen Sinn.

Wenn  ich meinen Job verliere – hat es einen Sinn

Wenn ich mich unsterblich in den falschen Menschen verliebe – hat es einen Sinn.

Wenn das Wetter umschlägt und ich meine Pläne nicht verwirklichen kann – hat es einen Sinn.

Wenn mein Partner mich verlässt – hat es einen Sinn

Wenn mein Telefon kaputt geht, obwohl ich den wichtigsten Anruf des Tages tätigen wollte – hat es einen Sinn.

Alles hat eine Bedeutung, uns etwas zu lehren, uns voranzutreiben, uns nach Innen zu lenken, durch Freude, durch Schmerz, durch Leichtigkeit und auch durch Herausforderungen.

Wir sind es mitunter, die manchmal eine vom Leben gebotene Gelegenheit verschwenden.

Weil wir sie als zu unbedeutend ansehen und sie deshalb nicht wahrnehmen.

Weil wir unachtsam sind und sie deshalb nicht wahrnehmen.

Weil wir sie als negativ bewerten und nicht das Gute darin sehen.

Weil wir sie als unangenehm und als Strafe, als Schicksalsschlag bewerten.

Weil wir sie als selbstverständlich annehmen, wie meistens bei den angenehmen Dingen, die wir erleben.

Weil wir vergessen, dass alles einen Sinn hat, und nicht darauf vertrauen, dass wir in jedem Augenblick bekommen, genau das bekommen, was das Beste für uns ist.

Nützt es uns etwas? Nö.

Alles hat mit allem zusammen zu tun, auch wenn wir den höheren Sinn nicht immer verstehen, auch nicht verstehen wollen, vor allem nicht dann, wenn etwas uns nicht direkt betrifft und deshalb nicht als Lektion für uns gedacht ist.

Woher wissen wir, dass etwas nicht gut ist?
Und was,  wenn wir „Gutes“ tun und die Sachen gehen nicht so aus, wie wir uns das wünschen? Sehen wir nicht sofort Wände statt Türen, durch die wir hindurchgehen können?
Wenn du an Wiedergeburt, an ein Weiterleben der Seele glaubst, kann es eine Bedeutung für das künftige Leben haben. Für die Seele.

Und wenn du an Wiedergeburt nicht glaubst, hat es keine Bedeutung, dann ist es ein Einzelereignis in einer chaotischen Welt ohne Sinn und Ziel.  Das wäre es doch, wenn sich alles um Einzelereignisse handelt, nicht wahr? Nun, dann wäre das Wachsen generell allerdings völlig sinnlos.

Manchmal erkennen wir den Sinn nicht, oder entdecken ihn erst viele Jahre später. Das ist wohl die größte Prüfung für unser Urvertrauen – und zugleich für unseren Gleichmut, es einfach anzunehmen und nicht mit der Situation zu hadern.

Wo immer wir gehen, mit wem auch immer, durch jeden bekommen wir unsere Antworten.
Hast du  Schwierigkeiten, frage dich immer, was D U  lernen kannst.  Du das unbekannte Wesen….

Das Einzige, was man im Grunde nur falsch machen kann, ist zu sagen: „So ist es richtig.“

Und  was macht die Wahrheit zur Wahrheit?
Och, nichts weiter….

Haaaaalt!
Okay, das ist nicht die Wahrheit.

Es ist so:
Die Wahrheit ist – die Wahrheit ist erst dann wirkliche Wahrheit, wenn wir sie mit Liebe ausdrücken. Jemandem das an den Kopf werfen, das dir gerade in den Sinn kommt, ist keine Wahrheit, sondern Kälte, Lieblosigkeit, die bis zur Kaltschnäuzigkeit und Brutalität gehen kann.

Kopf hoch, Leute, wir schaffen das schon.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s