Appetit auf eine Mango

mangobaum
Mir war heute nach einer Mango.  Ich kenne mich schon ganz gut mit Mangos aus.
Sie wachsen auf Bäumen, die bis zu 45 Meter hoch werden können. Und sie sind gar nicht so leicht zu pflücken.  Sie gehören in jedem Fall in einen karibischen Garten, aber auch im Sudan wachsen sie prächtig. In solchen Ländern schmecken sie für gewöhnlich zehnmal besser als hier bei uns.

mangotascheIch bin auch ganz gut in der Küche. Und ich weiß, wie man eine Mango schneidet. Zack. Kreuzmuster. Es folgt der schwierige Part. Immer, wenn ich sie freigelegt habe, bin ich enttäuscht. So viel Köstliches bleibt am großen abgeflachten Kern dieser tropischen Frucht hängen. Ich darf mich dann entscheiden, genau die beste Stelle wegzuwerfen oder aber mich mit meinem Gesicht mühsam an den Steinkern zu drängen, entlang zu knabbern, auszusehen wie ein blutrünstiges Etwas, während mir der Fruchtsaft vom Kinn auf mein Shirt tropft und nach Vollendung mit einem voll klebrigen Gesicht in das Gesicht meines Obstmuffel-Partners schauen, der mit dem gewissen Knick im Mundwinkel seine eine Augenbraue immer wieder nach oben zieht.

mango
Wieso hat eine Mango nur so einen großen Kern?

Haben Sie noch nie über die Frage nachgedacht?

Ich meine, noch revolutionärer kommt ja die Avocado mit ihrem fast schon lächerlich aufgeschwollenen  Kern daher.  Aufgeblähter geht es für so eine kleine Frucht doch fast nicht mehr.  Kann sich nur um einen evolutionären Anachronismus handeln.

Und das ist es auch bei der Mango.

Südostasien ist nicht nur die Heimat der Mangos, sondern auch der riesigen Waldnashörner und asiatischen Elefanten, die Mangos lieben. Die Mango ist ein „Geist“ aus jener Zeit der Evolution, als noch die Mammuts existierten. Sie war für die großen Tiere gemacht. Nun haben wir Menschen als Säugetiere statt ihrer übernommen.

mammutWir Menschen sind aus der ersten Ordnung der Primaten. Wir sind sozusagen ein Säugetier der höheren Ordnung. Darum haben wir einen aufrechten Gang. Was bei Tieren nicht selten ist, aber bei Säugetieren schon. Überhaupt sind wir die einzig Überlebenden der Gattung Homo. In Afrika fossil seit 200.000 Jahren belegt. Unser Gehirn ist im Verhältnis zur Körpergröße auch recht groß.

Also wir auch mit einem zu großen Kern…?

Bin ja schon froh, dass uns wenigstens ein extrem hervorstehendes Kinn eines Schimpansens erspart geblieben ist.
Dann lieber ein im Verhältnis zur Körpergröße recht großes Gehirn, auch wenn damit zugleich eine Verkleinerung der Kaumuskulatur in unserer Evolutionsgeschichte einherging und uns das Dilemma mit unseren Weisheitszähnen bescheren mochte.

Die Mango hat im Laufe ihrer Evolution ein zähes Fleisch entwickelt, das an seinem Samen festhält.  Nashörner und Elefanten finden das sicherlich genauso ärgerlich. Sie schlucken dieses Ding als ganzes Stück. Nach einer langen Reise durch den Bauch der riesigen Tiere wird dieser Samen mit einer großen Belohnung abgesetzt: frischer Dung wird gestreut. Tja, und so lebt die Mango immer weiter und weiter mit einem viel zu großen Kern. Evolutionäre Magie.

mango3

Die Bäume selbst können bis zu 45 Meter in die Höhe wachsen.

Die Mango gibt es seit Tausenden von Jahren. Vor allem im asiatischen Raum. Burma, Bangladesh, Indien. Dann gelangte sie nach Ost- und Westafrika. Mexico, Panama. Sie wird in den meisten tropischen und subtropischen Ländern angebaut. Ein einzelner reifer Mangobau kann bis zu 2500 Früchte produzieren. Na, vermutlich über das ganze Jahr. 1000 verschiedene Sorten soll es geben.

mangomaedchen

Mangos sollen den Darm  beruhigen, weil sie gut verdaulich und säurearm sind. In Indien schreibt man ihnen die Fähigkeit zu, Blutungen zu stoppen und das Herz zu stärken. Sie sollen darüber hinaus einen positiven Effekt auf das Gehirn haben. Durch den hohen Gehalt an Vitamin A sind sie vorbeugend gegen Infektionen und Erkältungskrankheiten, durch den hohen Gehalt an B-Vitaminen, vor allem B 6 helfen sie bei Konzentrationsschwäche ober bei Kreislaufstörung. Sie beruhigen die Nerven. Jede Menge Mineralien und Spurenelemente. Besonders der Kaliumanteil ist sehr hoch. Magnesium, Zink, Kupfer, Mangan.
Mangos halten den gesamten Stoffwechsel auf Trab und panzern unsere Körperzellen gegen freie Radikale. Sie helfen bei schlechtem Schlaf, bringen Farbe in Haut und Haar, helfen bei Sehschwäche.

Den lieben ausgestorbenen Mammuts haben wir diese Megafauna zu verdanken.
Boah, was habe ich mir T-Shirts schmutzig gemacht. Das stellt natürlich einiges klar. Ihr wollt uns eins auswischen, weil wir ohne euch in die nächste Schwingungsdimension aufsteigen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Appetit auf eine Mango

  1. nakedberlin sagt:

    …Und ich LIEBE Mangos!! Es gibt 4 Läden in Berlin wo man die direkt aus Indien oder Parkistan bekommt für genau 2 Monate. Hat man einmal davon genascht, gibts kein zurück zu den alltäglichen LadenMangos ;O)

    • martinakunze sagt:

      Berlin macht`s möglich. Ein solch gesunde Kostbarkeit für 2 Monate Original aus Indien und Pakistan….Ist ja ein Ding, Super lecker!!! Ich aß sie mal im Sudan, frisch vom Baum gepflückt,.. wollte den Baum nicht mehr verlassen hee.hee….grandios. Und sehr gesund. Höre bitte: Sehr gesund!!!
      Ich sehe dich gerade vor meinem inneren Auge: Du Preis-und Größenvergleich-Treibend…Zwei Mangos nebeneinander. Sehen Sie sie sich doch bitte an….hier die eine aus jenem Laden, dort die andere aus…. Ich kann dich durchaus verstehen….Es gibt kein zurück, hat man von den Originalen genascht…
      Was hier sonst ankommt, ist überhaupt nicht mit den Schmuckstücken zu vergleichen. Ich stimme dir ja so sehr zu!!! :D…
      Auf eine gute Mango-Zeit in Berlin.

      So schön, von dir zu hören!!!
      Keep well.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s