Seelenwissen

magic

 

„Ich könnte einen Sherpa gebrauchen“, sagt Önnemarie und seufzt dabei. „Einen Bergführer, der mich durch den dichten Wald der Herausforderungen führt. Welches ist nur der kürzeste Pfad dahin, wohin ich mich sehne. Vermutlich befinden sich viele Menschen in der Situation. Vermutlich die meisten.  Du kennst das vielleicht auch? Dieses Gefühl von….ich habe mich verirrt. Stillstand…. Ich spüre, ich bin vom Pfad abgewichen. Deine kluge Freundin ist gerade ratlos.“

„Es mag so aussehen, als hättest du dich verirrt.  Erinnere dich daran, du kannst den langen Weg gehen”, sage ich.

„Den langen Weg? Wieso soll ich den langen Weg gehen, wenn es den Seelenweg gibt, der bekanntlich der kürzeste Pfad dahin ist, wohin sich alle Menschen sehnen?“ fragte Önnemarie geradezu entsetzt über meine Reaktion. „Unsere Seele ist schon dort gewesen.  Es heißt doch, sie sei schon auf dem Berggipfel gewesen. Sie kenne den Rückweg. Es heißt, sie sei bereits dort, wo Körper und Geist gerne hinwollen. Wieso führt sie mich dann nicht durch das Dickicht von Widrigkeiten hin zu meiner Bestimmung?“ schnaubt sie.

indi„Weil deine Seele dich nicht in diesem Sinne führt. Sie ruft uns zu unserer Bestimmung.  Sie ist schlau genug und weiß, es gibt mehr als einen Weg, der auf den Berggipfel führt. Es gibt nicht nur d e n richtigen Weg, um dorthin zu gelangen. Du hast dich für den langen Weg entschieden. Deine Seele besteht aber niemals darauf, dass du diesen Weg nimmst, liebe kluge Freundin“, sage ich.

„Erfüllung ist das Ziel. Erfüllung ist mein Plan. Sie ist der Messring. Sie ist der Heilige Gral in meinem Leben!“

„Stampfe doch noch mit den Füßen um ein Feuer. Wie gut das keiner weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß`…Wenn wir vom Pfad der Seele abgewichen sind, gehen wir den langen Weg. Wir vergessen oder ignorieren häufig die fundamentalen Prozesse des Lebens, weichen vom Pfad unserer Seele ab. Schlagen uns rechts und links in die Büsche, um auf eigene Faust Abenteuer zu erleben. Es ist sehr wichtig, dich daran zu erinnern, dass du den langen Weg gehen kannst. Den langen Weg zu gehen ist etwas anders, als den falschen Weg zu gehen. Gehe weiter. Warum ist es wichtig, dich daran zu erinnern? Weil du dann hoffst und die Hoffnung hat sehende Augen, Wenn du dich nicht daran erinnerst, fühlst du dich verzweifelt. Verzweiflung ist blind. Hoffe und achte dabei auf die Zeichen am Wegrand. Die Blumen wenden sich doch auch der Sonne zu. Das ist ihr Grundinstinkt.

Er lässt Vögel in wärmere Gegenden fliegen. Er lässt Schildkröten sich in ihren Panzer zurückziehen, um sich zu schützen. Er bewirkt, dass Löwen brüllen. “

„ Bei uns Menschen geht es doch nicht um das nackte Überleben. Es ist völlig normal, dass ich ungeduldig bin. Ich bin schon ziemlich lange auf der Suche nach meiner Bestimmung. Darum geht es doch beim Menschen. Mein wahres Sein zum Ausdruck bringen zu können. Ich habe genug von den Feinheiten der universellen Kosmologie. Ich möchte herausfinden, was es mit dem Leben wirklich auf sich hat. Was soll das alles hier überhaupt! Ich will wissen, was wirklich wichtig ist. Könnte jetzt bitte der Bezug zu meinem persönlichen Leben gezeigt werden.“

„Vielleicht verschließt du schon ziemlich lange die Augen und Ohren gerade vor dem, was für dich am hilfreichsten wäre? Vielleicht solltest du nicht ganz belanglose Information zu Kenntnis nehmen und  dich daran erinnern, dass Körper und Geist der Seele nicht zwangsläufig auf ihrem Weg folgen müssen. Sie sind aber für deinen Seelenweg nicht minder wichtig. Wir ignorieren die Weisheit unserer Seele.“

„Ja, ja – ich weiß, alles wonach ich suche, ist in mir.  Wie der Baum vor meinem Fenster, in dessen Samen alle Informationen gespeichert sind, die es braucht, damit der Baum wieder zu dem wird, was er war. “
„Wenn das wahr ist, sollten wir uns fragen, warum unser praktisches Alltagsleben in dem Zustand ist, in dem es ist? Und warum befindet sie die Welt in einem derartigen Krisenzustand?“

„Na, das wird vermutlich damit zu tun haben, dass wir zumeist mit Dingen beschäftigt sind, die nicht wirklich wichtig sind. Ich will als Mensch zum Vorschein kommen. Jede winzigste Zelle in mir schreit danach! Ich will mein volles Potential entfalten.“

„Schön, dass du dich erinnerst. Ein Baum wächst doch auch mit den Jahresringen – also stufenweise.  Du erlebst auch Hunderte von Wachstumsphasen. Deine innere Entwicklung ist in vollem Gange. Warum sonst wärst du wohl hier? Wir selbst bestimmen über unsere Lebensqualität, und zwar durch das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. Wenn wir das neueste Videospiel auf deinem neuen Handy dem leisten Flüstern unserer Seele vorziehen, dann werden das die Daten sein, die wir speichern, und für die Weisheit unserer Seele wird in unserem Geist dann wenig Platz sein, wenn überhaupt. Die wichtigste Frage im Leben bleibt: Wie dient das, was ich gerade tue, der Zielsetzung meiner Seele. Verliere sie nicht aus den Augen, Önnemarie!”, sage ich.

Sagt sie: “Am Anfang war das Wort. Amen! Adonaih, Allah, Brahman, Elohim, Gott, Hari, Krishna, Herr, Rama – alle haben sie dieses Wort auf verschiedene Art geäußert, in Tausenden Augenblicken auf Hunderte von Arten.Am Anfang war aber Bewusstsein und nicht das Wort! “

Am Anfang war  Licht.

namaste

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s