Hu und Wu

joggenFoto: Kunze

Das Wissende Selbst ist nicht geboren; es stirbt nicht. Es ist aus nichts entsprungen. Ohne Geburt, ewig immerwährend und alt, wird es nicht umgebracht, wenn der Körper umgebracht wird.“ (Katha-Upanishad 2.18, Nikhilananda 1963, Seite 73)

„Mit jedem Gedanken, jeder Handlung beschreiben wir nicht nur unsere eigene kleine Festplatte, sondern speichern auch etwas im Quantenuniversum ab, was unser irdisches Leben überdauert. Also, was hast du heute im Quantenuniversum auf Lebenszeit abgespeichert?“, erklärte Brunhilde.

„Paprika.“
„Paprika?“, fragte sie verwundert.
„Ja! Nicht wirklich, aber auch.  Doch schon. Aber vor allem habe ich  heute Danke, liebes Universum gesagt. Danke  in das Universum geschickt. Danke, dass sich dieser Moment und mein ganzes Leben in vollkommener Weise entfaltet. Meine Paprika entfaltet sich prächtig. Den Samen dafür säte ich aus. Und nun werden diesen Dinger doch tatswahrhaftig Realität. Richtig kleine Wonneproppen. Wirklicher und vollkommener kann sich Leben nicht anfühlen. Es ist ja nun man nicht so leicht, Vollkommenheit zu sehen.  Wenn das, was geschieht, alles andere als vollkommen erscheint,  versuchte ich es  eben mit Paprika. Und siehe da.

20130828_10084720130910_145012

„Alles  Demeter-B i o l a n d-Qualitä- ä-ät. Vor lauter Freude und Aufregung wollte ich mir  Jogging antun. Bei so viel Gemüse muss man sich doch für Gesundheit entscheiden, sagte ich mir! Aber ich dachte nach, und entschied mich doch lieber für ne Meditation.   Iss` nen bisschen weniger anstrengend.  Hab`extra was Violettes angezogen. …Was so ein scheinbar zartes Pflänzchen alles zu halten vermag“, staunte ich voller Bewunderung.

Schließe die Augen und öffne deinen Geist. Lasse es zu, dass das Gefühl der Vollkommenheit dein ganzes Leben, dein ganzen Körper durchströmt.  Atme dreimal langsam und tief – schöne, lange, weiche Atemzüge. Knick dein linkes Bein nach hinten. Atme noch einmal tief ein und langsam wieder aus.  Nach dem dritten Atemzug solltest du allmählich den Frieden der Vollkommenheit in dir spüren. Versuche,  so lange wie möglich im Zustand der Dankbarkeit zu bleiben, bis es sich wirklich real anfühlt.

turnenblog1

kunze

Und dann meldete sich mein gesunder Menschenverstand. Errötet unterbrach ich meine Meditation. Martina, was bitte tust du hier? Da draußen warten drei rattenscharfe Paprikaschoten, umwerfend wohlriechend auf dich!  Die Vollkommenheit, die du so arg vermisst hast. Sie warten darauf, gegessen zu werden und du hast nichts Besseres zu tun, als hier zu meditieren? Also..ähm, ich verschwand und zog meinen roten Jogging-Anzug an. Warum einen roten Jogging-Anzug werden Sie jetzt sicherlich fragen?  Vielleicht fühlen sich meine Paprikas dadurch inspiriert, sich farblich anzugleichen. Ich bevorzuge eigentlich  rote Paprika, möchte sie aber in ihrem Daseins-Prozess nicht kränken. Der Jogging-Anzug in roter Farbe ist die höfliche Variante, ihnen mitzuteilen, kommt schon Jungs, macht hin, werdet rot.

Und jetzt sitze ich hier in Superposition und Wechselwirkungsenergie, lese und beobachte zwischendurch meine Paprika. Die müssen für die nächsten Tage an erster Stelle stehen, sagte ich zur Leiterin des Spirituellen Zentrums Meditation & Klarsicht. Klar, meinte sie, man müsse halt im Leben Lebensaufgaben entwickeln, sonst würde dein Geist nur wütend. Er blockiere dann und  wende sich von dem ab, was wirklich wichtig sei.
„Na bitte!“

Huping Hu und seine Ehefrau Maoxin Wu probierten etwas aus. Sie versuchten die Spins von Wassermolekülen mit den Spins von Drogen zu verschränken.  Spin? Da war doch was! Jawohl, darüber berichtete ich in etlichen meiner Artikel. Lieber noch einmal zum Erinnern: Was machen Spins? Spins sind die Architekten der funktionellen Moleküle und letztlich des gesamten Organismus. Sie sind die Ursachen von Molekülbindungen. Sie machen Bewegungen um die Atomkerne. Von der Spinstellung sind die kinetische Energie der Elektronen und damit die Bindungseigenschaft innerhalb von Molekülen abhängig. Materie ist aus Spinbauteilen aufgebaut. Quantenspin erzeugt Information für Kraft- und Zeitoperationen. Spin ist der Grund der Quantenverschränkung.  Was hat das mit Bewusstsein zu tun? Bewusstsein kann im Experiment Spins beinflussen. Jedenfalls wollten Hu und Wu  herausfinden, ob man die Spins von Wassermolekülen mit denen der Drogen verschränken und herausfinden, ob man die Wirkung der Drogen dann im Wasser nachweisen kann? Genau das funktioniert. Noch eines ist klar, alles, was Spins beinflusst, beeinflusst auch Krankheit und Heilung. Gezeigt werden konnte mit jenem Experiment, Wasser aus der Leitung wird durch Mikrowellen verschränkt und in zwei Portionen geteilt. Portion 1 wird an Ort A getrunken. Der Proband fliegt dann zu Ort B, viele Kilometer entfernt (von San Francisco nach Peking). Am Ort A wird die zweite Portion mit einer Droge verschränkt. Daraufhin spürt der Proband am Ort B, Peking, die Wirkung der Droge. Dieses Experiment funktioniere auch ohne Wasser. Spins der Gehirnmaterie, Spins der Medikamentenmoleküle können auch mit spzeifischen Magnetfeldpulsen verschränkt werden. Hu und Wu fanden auch heraus, dass eine Verschränkung von Quantenspins zweier Gehirne durch kohärente Energie möglich ist.

Der Spin als Verbindung zum universalen Informationsfeld.

Vielleicht ist das die Erklärung dafür, dass alle unsere Zellen voneinander wissen und daher in Abstimmung mit dem Ganzen agieren können. Es darf durchaus gefragt werden, woher jede Zelle ihr Wissen hat. Sie, die da im Miteinander so millimetergenau wissen, was, wann zu tun ist und das in Abstimmung mit Millionen und Millionen weiterer Zellen.

Spins sind Spiralbewegungen. In allen traditionellen Kulturen spielten und spielen Spiralen immer schon eine wichtige Rolle.  Teilhard de Chardin formulierte es derart: „Spiralen sind unser Leben.“

Galaxie

Carmen de Playa 116

Carmen de Playa 081

Dank, liebe Dr. Tete (Teresa)! Foto:Kunze, Mexico

Bei den Maori stehen sie für die dauerhafte Verbindung mit der kosmischen Energie. Die Oraibi- und SHipaluovi-Indianer glauben, dass Spiralen die Verbindung zwischen Materie und ursächlicher Energie erzeugen. Für die Hopi-Indianer und auch für die Griechen symbolisieren spezielle Spiralanordnungen die ewige Verbindung zwischen Mensch und Erde. In Darstellungen aus dem Taoismus (TAO – innere Alchemie des Menschen) ist es die Spirale auf der ein Mensch steht, der mit den Händen den Großen Wagen berührt. Die Spirale ist von einem Feuerring umschlossen.  Die Navajo-Indianer praktizieren ein Heilungsritual, in dem die Spirale eine wichtige Rolle spielt.

Die Spirale ist in sämtlichen prähistorischen Kulturen Europas ein Zeichen für Fruchbarkeit und Erneuerung sowie für Bewegung und Evolution im Kosmos wie in der Natur und im Menschen.

Tempel auf Malta, etwas aus der Zeit 4000 bis 5000 vor Christus zeigen Spiralen, die als Weg vom Leben zum Tod und wieder zum Leben gedeutet wurden.

Die Doppelspirale symbolisiert „Stirb und werde“. Der Caducadeus, der von zwei Schlangen im Gegensinn spiralig umwickelte Stab, ist in Mesopotanien bereits 3000 v. Chr. bezeugt. Später wird er Hermes (Merkur) zugeordnet, der ihn als symbolischen Schlüssel des Allwissens trägt.  Hildegard von Bingen: „Die Engel fliegen in Spiralen, der Teufel nur geradeaus.

to be continued… Ich fliege jetzt mal spiralig Richtung Paprika. . Hier stürmt es. Platzregen. Wildes Gewitter.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Hu und Wu

  1. magguieme sagt:

    Es war Winter, Vertrauen in Wachstum und Werden an einem Tiefpunkt, da habe ich es damals mit Kresse probiert. Funktioniert auch 🙂 Glaube an die Vollkommenheit wuchs jeden Tag ein Stückchen (bei Kresse geht das ja wirklich wunderbar rasch). Momentan darf ich Sprossen zusehen.
    Hu und Wu? Also wenn die nichts über Quantenverschränkung sagen können, wer dann? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s