Lawrence von Arabien ist nur ein Lächeln entfernt

Veracruz Rückreise 008

Mexico. Foto: Kunze

Spurensuche.
Wer war dieser Mann? Thomas Edward Lawrence, besser bekannt als Lawrence von Arabien?
Er zog in den Krieg, an der Seite der Araber gegen die Osmanen im Kampf für die arabische Unabhängigkeit.
Er war Archäologe, Geheimagent, Schriftsteller, Militärstratege. Lawrence starb bereits im Alter von 46 Jahren.Der einstige Oxford-Student zog zu Fuß durch Syrien und Palästina, betrieb Forschung auf dem Sinai, arbeitete in Ägypten. Im Ersten Weltkrieg arbeitete er als Leutnant beim britischen militärischen Geheimdienst. Den Winter 1917/1918 verbrachte Lawrence von Arabien in  den Wüstenschlössern Qasr Kharana, Qasar Amra und Qasr Azraq, bevor es mit dem Angriff auf Damaskus losging.

Das haschemitische Königreich Jordanien gehört heute zu den beliebtesten Zielen europäischer Touristen, vorausgesetzt es sind  keine unruhigen Zeiten im Nahen Osten. Das Land der Bibel bietet viel an Geschichte, viel an antiken Städten,  Badestrände. Zum Pflichtprogramm gehören auch Besuche jener Wüstenschlösser, die in der östlichen Wüste Jordaniens liegen, etwa 80 Kilometer von der Hauptstadt Amman. Quasr Kharana gilt als das grösste der drei Wüstenschlösser. Ein wuchtiger Bau, fast wie eine Kaserne wurde einst an der wichtigen Handelsroute zwischen Damaskus und  dem Mittelmeer errichtet.

Jordanien Eine merkwürdige Anlage im Hintergrund sorgt für Irritation. Auf  mehreren Quadratkilometern stehen diverse Gebäude und riesige Antennenkonstruktionen. Sie trägt den Namen Al Kharaneh. Alles ist mit Stacheldrahtzäunen und Wachtürmen stark gesichert. In jedem Fremdenführer ist zu lesen, es handelt sich um eine Sendestation des gleichnamigen Rundfunk- und Fernsehsenders.
Dabei gibt es gar keinen Sender mit diesem Namen.
Weltweit sind Bauten von diesem Typ Haarp errichtet. In Norwegen,  Südschweden, Alaska.
Was geschieht in ihnen?
Dort werden gewaltige Energiemengen von 10 bis 100 Milliarden Watt in die obersten Schichten der Atmosphäre geschickt, um diese elektrisch aufzuheizen.  USA Patent 4.686.605 sagt dazu: Methode und Apparat zur Veränderung einer Region der Erdatmosphäre, Ionosphäre und/oder Magnetosphäre, vom August 1987.  USA Patent 4.712.155: Methode und Apparat zur Schaffung einer künstlichen, durch Elektronen-Zyklotronenresonanz erhitzten Region aus Plasma, von November 1991.  Dieses Patent betrifft insbesondere die Schicht in 200 Kilometer Höhe. Es kommt zu einer Rückreflexion in einem niedrigen Wellenbereich zur Erde. Man nennt sie ELF-Felder. Diese können  auch zur Bewusstseinsmanipulation genutzt werden, da sie nachweislich die menschlichen Gehirnströme überlagern, bis hin zur völligen Willens- und Orientierungslosigkeit.
Und noch ein Patent: strahlungsfreie Explosionen von nuklearem Ausmaßen. Insgesamt wurde das  „Projekt Durchgeknallt“ 12-fach patentiert.
Das Ganze basiert auf der Entdeckung von Energieübertragung  durch die Atmosphäre. Künstlich werden elektromagnetische Wellen durch Wechselfelder überdeckt.

Erdbeben, Wetterveränderungen – sprich eine aktive Beeinflussung der Atmosphäre und des Wetters ist möglich. Windmuster  oder solare Absorptionsmuster können verändert werden. Gezielt können gewisse Erdregionen gelenkt werden.

Unser Wetter soll sich bereits durch die Veränderung des nördlichen „Jetstreams“ (Starkwindfeld) in den Süden verändert haben, ist unser globales Wettersystem äußerst sensibel. Heute weiß man, verlief der Jetstream über Deutschland, kam es fast immer zu Hochwasserkatastrophen.  Oderflut 1997, Oktober 1998, Rhein, Neckar, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

Man weiß heute auch: Durch Haarp-Aktionen können ortsfeste Störzonen gesetzt werden, die  von natürlichen Wetterzonen weder gestoppt noch umgelenkt werden können.  Atmosphärische Manipulationen, die auf uns Menschen unmittelbar zurückwirken sollen: Unruhegefühle, Magen-Darmbeschwerden, Augen- und Kopfschmerzen und Depressionen seien typisch und können bei solchen Aktionen beobachtet werden.
Wen wundert es, wenn alles Energie und Schwingung ist.

Erpeler

Auf dem Plateau  (8 ha)  links stand ich. Regnerische Luft. Erdig duftend. Zeitlos.  Dankbar für diesen AugenBlick. Aber selbst dort holt einen die Realität ein: Kupferdraht zur Sicherung allesamt gestohlen. Quelle: geo.de

Berge, Flüsse, Pflanzen, Bäume sind nicht hinterlistig – sie sind keine Politiker und  gierige, machtversessene Wirtschaftsgiganten oder vom Weg abgekommene Wissenschaftler. Gestern spazierte ich  in der Erperler Ley.  Entstanden vor 20 Millionen Jahren. Basaltlava. 191 Meter über dem Rhein. Romantisch. Graf Zeppelin landete  dort 1909 Not. Jawohl. Auf seinem Flug von Frankfurt nach Köln.  Das ist die Wahrheit. Eilig stellte man ihm Gedenkstein auf. Ich tankte Waldluft in einem der schönsten Buchenwälder. So schön! Der Westerwald, gleich gegenüber  die Eifel, weiter rechts erahnt man das Ahrgebiet. Was für eine Aussicht auf den Rhein.  Dort braucht man keine Rüstung. Dort fühlt man sich plötzlich wunderbar. Dort kann man aufatmen. Nicht nötig zu zweifeln. Vor einem Baum braucht man sich nicht zu schützen.  Die Blume wird mich nicht plötzlich angreifen. Dort kann man entspannen. Dort kann man offen sein.

Das Kreuz erinnert an  die 335 m lange Eisenbahnbrücke, die am Ende des zweiten Weltkrieges die einzige unzerstörte Brücke über den Rhein war und von Amerikanischen Truppen eingenommen wurde. Lediglich die Brückentürme erinnern daran.

Ich fragte mich dort oben, ob wir überhaupt noch wissen, besser jemals erfahren werden, was alles in welcher Weise Einfluß auf das  extrem komplexe System  Wettergeschehen ausübt? Ich fragte mich auch, wer wird uns über die zu erwartenden Folgewirkungen informieren? Welche werden es sein für uns,  heute, morgen und übermorgen und für die weiteren Generationen der zukünftigen Jahre? Was werden wir je darüber erfahren? Werden wir  überhaupt davon erfahren?  Offizielle Patente zur Manipulation des Wetters existieren.   Selbst wenn sie ’nur‘ damit herum experimentieren. Auch sie wirken doch bereits auf die Atmosphärenschichten ein. Wer will denn behaupten, man könne die globalen Auswirkungen absehen, verhindern, gar eingrenzen?

Haarp. Militärisch sollen diese Frequenzen schon längst genutzt werden.   Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen: Das Magnetfeld der Erde ändert sich.  Der Jetstream hat sich bereits verlagert.  Und das nun auch noch? Mal eben Erdbeben auslösen, mal eben Krankheitsinformationen punktgenau übertragen? Mal eben  Erdoberfläche und Gehirnwellen beeinflussen?  Raketen abwehren, Kommunikation- und Spionage-Satelliten zerstören,  gelenkte Kommunikation, mal eben Wetter ändern?

Wer betreibt es in Alaska?  Das US-Militär. Einige zivile Konstruktions- und Versorgerfirmen und das geophysikalische Institut der Universität Fairbanks, Alaska. Alaska – auch noch in Polnähe, die sich sowieso schon jedes Jahr ein Stück verschieben.

Hatten wir nicht schon so einen Wunderboy, der uns die Atombombe beschert hat? Elektro-magnetische Kriegsführung ?

Oh, Ihr lieben Politiker, ihr Möchtegern-Götter und  ihr lieben Redenschreiber von Politikern und ihr lieben Verwaltungstäter solcher Politiker, wisst Ihr, warum es heute keinen Jesus  und keinen Buddha mehr gibt?  Euretwegen!  Die beiden reden nämlich nicht zu Egos. Sagt Ihr uns jetzt, wie das „Königreich des Himmels“ aussieht?  Nennt es Leben, wenn ihr wollt. Für mich ist es langsames Gift. Ihr mögt es nicht eilig haben, das ändert aber nichts an der Qualität dieses Gifts.  Versehentlich durchgesickertes Material landet dann plötzlich mal hier und mal da und man darf erahnen…..In der Sowjetunion, in Puerto Rico, in Norwegen….im Jordan…

haarphttp://www.alaska-info.de/a-z/haarp/alaska_haarp5.html, FIGU

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Haarp Antennen.  „Jeder, der um die Auswirkung elektromagnetischer Felder auf biologische Systeme weiß, dem dürften hier die Haare zu Berge stehen.“ Projekte wurde unter strengster Geheimhaltung von der USA in Alaska entwickelt. High Frequency Active Auroral Research Program. Quelle: http://unserekorruptewelt.wordpress.com/2010/05/04/human-control-platforms/

Alles ist Schwingung. Alles ist Energie, sagt die Quantenphysik

Wir auch. Die Stimme: der Ton des Menschen.

herzfrequenz

Quelle: 2000plus.

Im Zustand der Liebe hat der Mensch

eine Acht-Hertz-Schwingung, daß entspricht auch der

Hauptresonanzfrequenz der Erde, der Schumannfrequenz.

Dies ist  genau der Rhythmus der Alphawellen des menschlichen Gehirns auf dem unsere beiden Gehirnhälften synchronisiert werden

Die Chinesen  stimmten bereits vor 5000 Jahren ihre Instrumente auf der Basis des Grundtones F. Seine Wirkung wird umschrieben mit „Froh, heiter
im Geiste“.  F ist ein Erdenton.

Wellenbereich Frequenz Zustand
Gamma 32 – 64 Hz wach
Beta 16 – 32 Hz nach außen gerichtete Konzentration im oberen Beta-Bereich: wach,
alarmbereit, aktiv, vermehrte Ausschüttung von Stresshormonen (Adrenalin, Noradrenalin) Aggression
Alpha 8 – 16 Hz völlig wache Entspannung, ruhige, gelassene Aufmerksamkeit, Stabilisierung, intellektuelle Beruhigung
Theta 4-8 Hz intellektuelle Denkfähigkeit ist abgeschaltet, Inspiration, Intuition, bildhafte Vorstellung, Erinnerung,
Lerninhalte besonders einprägsam, Regeneration auf psychischer Basis, tiefe Entspannung, entspricht der REM Schlafphase
Delta 1 – 4 Hz tiefer traumloser Schlaf,
Tiefenhypnose, Selbstheilung, Regeneration auf physischer Ebene
Wettermanipulationszustände – man will es eigentlich nicht glauben. Es scheint….
Irgendwann lesen wir: Vielleicht erinnern Sie sich noch. Er kam gern schon im März. Er ließ uns den strengen Frost vergessen. Frische Gerüche, fröhliches Gezwitscher. Nun ist er nicht mehr da. Er kam mit den Extremen nicht zurecht. Frühling.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Lawrence von Arabien ist nur ein Lächeln entfernt

  1. […] tauchen Zweifel im Verbund mit ihrem Verstand auf? Dann lesen Sie mal über das Haarp-Projekt. Politik und Wissenschaft arbeiten schon längst mit diesem Wissen. Mit Hilfe manipulierter Wellen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s